Nach mehr als einem Jahrzehnt im Geschäft pflegen Foals einmal mehr ihre Liebe zum Unkonventionellen. Ihr kühnstes Projekt ihrer Karriere: nicht eines, sondern zwei neue Alben.

Der erste Vorgeschmack ist die Single Exits. In dem Song beschwört Frontmann Yannis Philippakis das Bild einer desorientierenden Welt. Und zwar durch eine hochgradig ansteckende Gesangsmelodie herauf. Es ist eine frische Hymne für das beeindruckende Arsenal von Foals und zugleich eine bedrohliche Vorahnung.

Das Album ist eine Warnung, dass die Welt in Gefahr ist. Es ist ein Thema, das sich durch das Material des Albums zieht, während Foals die öffentlichen Neurosen spiegeln, die durch unser aktuelles kulturelles Klima provoziert werden. Paranoia vor staatlicher Überwachung? Furcht vor dem Klimakollaps? Ein überwältigendes Gefühl der Angst? Die apokalyptischen Songs handeln von all dem.

„Part 1“ wird am 8. März veröffentlicht, „Part 2“ folgt im Herbst.

LIVE: 22. August, Zürich Openair

Jeder Beitrag, den wir von euch Lesern erhalten, fliesst direkt in die Finanzierung unseres Musik-Journalismus. Diese Unterstützung ermöglicht es uns, weiter zu machen. Deshalb supportet Piratenradio.ch – das dauert nur eine Minute. Vielen Dank.
–> Hier geht’s zu unseren Zahlungsmöglichkeiten

Wie hat dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]