So wirklich hat niemand mehr daran geglaubt, und doch ist es Tatsache: Tool veröffentlichen ein neues Album. Und stellen erste Stücke auf Tour vor – auch in Europa!

Genug vom Weinschlürfen? Ermüdet von den Nebenprojekten? Oder schlicht Lust, mal wieder einen ordentlichen Batzen zu verdienen? Solche durchaus provokative Fragen möchte man Tool-Frontmann Maynard James Keenan gerne an den Kopf schleudern. Immerhin 13 lange Jahre spielte dieser Mann ein Katz-und-Mausspielchen mit Fans sowie Band. Und das ging wie folgt: Gitarrist Adam Jones oder Drummer Danny Carey  kündigen das neue Album an. Sänger Keenan dementiert kurz darauf. Immer und immer wieder.

Ein Wunder, dass sich die Gruppe bei diesem Hin und Her noch nicht aufgelöst hat – oder war das alles gar Kalkül?

Zuzutrauen wäre es diesen Querköpfen, und ihre Rechnung würde aufgehen: Der Nachfolger von «10,000» ist inzwischen die wohl am meisten ersehnte Platte der Welt. Und als schon niemand mehr an deren Erscheinen geglaubt hat, gibt’s den Knall: Bämm, Tool im Studio, bämm, Tool kündigen Tourneen an, bämm, im August 2019 erscheint (angeblich) das neue Album. Tätsch Bäng Merängue. Da bleibt einem die Spucke weg, man reibt sich verwundert die Augen, aber doch: Da steht’s Weiss auf Schwarz, die Termine sind fix, erste schlechte Live-Aufnahmen finden ihren Weg auf Youtube.

Es mutet in diesem Moment seltsam an, über eine Platte schreiben zu wollen, die noch kaum greifbar, kaum vorstellbar ist.

Die deutsche Rezensionsplattform Plattentests.de hält seit ein paar Wochen einen Gag in ihrem Newsletter aufrecht. Laut diesem habe der hauseigene Redaktions-Wellensittich Hansi das Album bereits rezensiert, könne es gar auswendig pfeifen, komme aber aus diversen skurrilen Gründen doch nicht zur Niederschrift des Artikels. Konkreter werden da diverse Newsportale, die das Format «Konzertrezension» aus der Mottenkiste geholt haben und begeisterte Kritiken über die aktuelle Europa-Tournee der US-Amerikaner schreiben. Tool sind zurück und grossartig wie immer. Tool sind Tool. Eine Band wie keine: Thinking Man’s Metal at it’s best.

LIVE: 25.06.19 Hallenstadion Zürich

Das könnte dich auch interessieren

Wie hat dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.2/5]