Im zweiten Teil unserer besten Platten lobt Shiva Arbabi:

Liam Gallagher – Why Me? Why Not?

Er sei weder ein guter Songwriter noch Tänzer. Liam Gallagher und selbstkritisch? Wir kennen ihn als Grosskotz, der sich als nationales Kulturgut Englands sieht. Für sein zweites Soloalbum «Why Me? Why Not?» hatte er tatkräftige Unterstützung im Songwriting und Dank seiner tollen Stimme brauche er auf der Bühne sowieso nicht zu tanzen. Es ist deutlich zu hören, wie ihm sein Produzententeam geholfen hat, seine Beatles-Fantasien zu verwirklichen. LIVE: 20.02.2019 Halle 622, Zürich präsentiert von piratenradio.ch.

Black Pumas – Black Pumas

Mit ihrem gleichnamigen Debüt schaffen es Black Pumas zu Recht in die Grammy Nominationsliste für Best New Artist. Auf dem Album finden sich gleich mehrere Songs wie „Colors“, „Fire“ oder „Black Moon Rising“, die unter die Haut gehen. Das Soul-Funk-Duo aus Austin, Texas bestehend aus dem Gitarristen und Produzenten Adrian Quesada und dem Sänger Eric Burton lernten sich über einen gemeinsamen Freund kennen. Burton schlug sich vorher als Strassenmusiker durch, während Quesada bereits einen Grammy für seine letzte Band, der Latin-Funk-Orchester Grupo Fantasma gewonnen hatte.

The Chemical Brothers – No Geography

Die 90er Jahre Helden haben sich ständig neu erfunden und sind heute noch so populär wie damals. Mit ihrem neunten Studioalbum „No Geography“ erobern sie weltweit ein Festival nach dem anderen. Das war nicht immer so. Als sie in ihren Anfängen auf Ibiza auflegten, wurden sie von genervten Clubbern gebeten zu verschwinden. Inzwischen hat das Produzenten-Duo schon vier Grammys gewonnen und ist 2020 für drei weitere nominiert.

Metronomy – Metronomy Forever

Die Indiepop-Band Metronomy aus England vereint Electro und handgemachte Musik zu perfekter Popkunst. Seit 20 Jahren beweisen sie exzellenten Geschmack und können ihr sechstes Album ohne Widerrede „Metronomy Forever“ nennen. Sie sind immer ein guter Anlass für eine ordentliche Disco-Funk-Party mit einem Schuss Retro und futuristischen Touch! Den Beweis gibt es am 24.03.2020 im Komplex 457, Zürich präsentiert von Piratenradio.ch.


Wie hat dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:6    Durchschnitt: 4.7/5]