Best of 2015
SUFJAN STEVENS - Carrie & Lowell
publiziert: Dienstag, 19. Jan 2016 / 11:06 Uhr

Das Hauptziel von Musik sollte es sein, zu berühren. 2015 ist das keiner Platte auf der emotionalen Ebene besser gelungen als «Carrie & Lowell», dem tiefsinnigen, melancholischen Werk von Sufjan Stevens über die schwierige Beziehung zu seiner Mutter. Auf elf Tracks fasst der Kanadier denn auch sanft, unaufdringlich, verspielt und intelligent die Elemente unseres Lebens zusammen.

Man wünscht sich, all die Kriegstreiber, Politiker und Pegida- & Konsorten-Freunde würden sich diese Scheibe zu  Gemüte führen. Die Welt wäre definitiv eine bessere.

Stoph Ruckli

(piratenradio.ch/)

?
Facebook
SMS
SMS
Yann Tiersen
Konzerte Stummfilm-Symphonicore  Nein, Sie lesen recht: Im Züricher Bourgeoise-Tempel darf der nordfranzösische Sonderling sein Geschütz auffahren. Und Kompositionen vertonen, die bisher bloss als Notenblätter erschienen sind - zum ersten Mal, live und eigenhändig. mehr lesen  
Plunderphonic-Pop  Man startet in der Stadt und erlebt einen Road Trip zum Meer, in die Wüste oder aufs Land - und das alles auf Acid. Besser als Robbie Chater ... mehr lesen  
Mundart-Chrüsimüsi  Grüessech, Mani Matter! Wir feiern dich, wiedermal. Zu deinem 80. Geburtstag stehst du sogar zuoberst in der Hitparade. Da du selbst ... mehr lesen  
Updated Downbeat  Ein Punk, ein Tranceonaut und hundert Facetten elektronisch infiltrierter Popmusik: Das wahlnewyorker Duo legt sein Debüt neu ... mehr lesen
Konzerte 90er Indie  «Stadion Rock» in your Face! Dirty Wolf Alice treffen auf snobby Zürich und bringen mal wieder ein ... mehr lesen  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521