Postpunk mit Style & Attitude
SAVAGES - Adore Life
publiziert: Montag, 7. Mrz 2016 / 10:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Mrz 2016 / 10:07 Uhr

Das verflixte zweite Album. Doch wer hat bei den Savages wirklich gezweifelt? Das Debutalbum «Silence Yourself» macht gleich klar, dass hier eine ganz ausserordentliche Band zu Werke geht. «Adore Life» ist nichts weniger als der nächste Schritt auf demselben hohen Niveau.

Savages stehen für kompromisslose Integrität, Originalität und nicht zuletzt für ein willkommenes Rollenbild für Frauen in der Populärmusik. Während andere «Neues Weibliches Selbstbewusstsein» mit Wegwerfpop und aufgesetzt frechem Hinternwackeln inszenieren (und Hintermänner die Strippen ziehen), bieten Savages wahrhaftige Substanz in voller Kontrolle über ihr Tun. Denn dies ist Rockmusik als Statement und so verkaufen sie ihren Postpunk auch nicht als retromanische Klangfarbe. Savages wissen, wofür Siouxsie & The Banshees und Suicide standen. Sie wissen, wo und wie sich Pop und Kunst bereichern.

Sie wissen, wie und wozu sich der scharfe Schneid des 1980er Postpunk heute nutzen lässt. Savages haben etwas mitzuteilen. Doch das wirklich Bemerkenswerte an «Adore Life» ist, dass falls der Opener «The Answer» solch Diskurse entfacht, diese gleich wieder wegfegt. Lasst Drums und Gitarren sprechen. Die unerwehrbar rollenden Grooves von Ayse Hassan und Faye Milton, die so bissige wie psychedelisch anmutende Gitarre Gemma Thompsons und Jehnny Beths bestimmende Überpräsenz transformieren, was oberflächlich erst als wütender Punkrock erscheint, in eine vielschichtige trippige Intensität. Und wer diese Band live erlebt hat, vergisst das nie.

10/10

LIVE: 15.3.16, Dynamo Zürich präsentiert von Piratenradio.ch

****JETZT TICKETS GEWINNEN****
Mail an win@piratenradio.ch

Marc Flury

(piratenradio.ch/)

?
Facebook
SMS
SMS
Alternative Gefrickel  Wilco gehören nach über 20 Jahren Bandgeschichte zu den ganz Grossen. Die «amerikanischen Radiohead» scheren sich keinen Deut um stilistische Erwartungen und reichern amerikanische Musiktraditionen mit zeitgenössischem Alternative- und Noiserock, Blues, Pop, sowie allerlei Gefrickel an. Das alles ist live ein einmaliges Erlebnis. Am Dienstag, 15. November 2016, spielen sie ihr einziges Schweizer Konzert im Volkshaus Zürich. mehr lesen 
Win Festival  Juli bedeutet Blue Balls-Zeit in Luzern! Nein, das hat nichts mit Problemchen der männlichen Zunft zu tun. Das Blue Balls Festival ist das bedeutendste Festival der ... mehr lesen  
Synthie-Seelenstriptease  Ihr Name klingt nach blauem Blut, ihr jüngstes Werk nach tiefschwarzen Abgründen: Wenn Verena von Horsten ihr Innerstes nach aussen stülpt, ... mehr lesen  
Noise Rock  Shellac gucken auf einer ihrer seltenen Tourneen in Zürich vorbei. Freunde des 90er ... mehr lesen
Riesensause  Das ehemalige Kino Royal in Baden wurde 5 Jahre lang von einer Horde unerschrockener DIY ... mehr lesen  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521