Dub-/Brostep
RUSKO - Songs
publiziert: Donnerstag, 31. Mai 2012 / 00:00 Uhr

Skrillex hätte nicht dermassen viel Erfolg, wenn vorher nicht Producer wie der Engländer Rusko den Dubstep langsam vom Underground an die Oberfläche gebracht hätten.

Und im Gegensatz zur Eindrittelglatze vergisst Rusko die Herkunft des Genres nicht, nämlich den Dub, der im Reggae wurzelt; Tracks wie "Love No More", "Be Free" und "Mek More Green" klingen daher mehr nach Jamaica-, denn nach Electro-Party. Dadurch wie auch durch die teils schlimmen Trance-Ausfälle ist sein zweites Album "Songs" zwar abwechslungsreich, leidet gleichzeitig jedoch auch an dieser etwas undefinierten Vielseitigkeit.

Bewertung: 3 von 6

Wer das mag, mag auch: Skream "Outside The Box", Coki "Urban Ethics", Caspa "Not For The Playlist [EP]"


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
DJ Shadow
Hip-Hop-Noir  Der 60'000-and-counting-Platten-Nerd schlechthin ist zurück! DJ Shadow präsentiert nach fünf Jahren sein sechstes Werk «The Mountain Will Fall». Ein erwartungsvolles Stück Musik für Hip-Hop-Fans, bestehend aus Synthesizer und Splitter-Beats. Ob das den Berg zu Fall bringt? mehr lesen 
Sludgedoommetal mit Popcorn und Lachgas  Melvins, die Urgesteine des Grungesludgestonerdoommetalrock, ... mehr lesen
Sensations-Jazz  Gerade mal 22 Jahre alt, aber bereits ein Meister der Instrumente: Jacob Collier ist die Musiksensation der Generation Youtube. Mit seinen ... mehr lesen  
Retrobluesdreck  5 Jahre hat's gedauert bis zum neuen Album und die dreckigen Gitarreneskapaden gingen dabei ein wenig verloren. Beides hat einen guten Grund. «Ash & Ice» war keine leichte Geburt, doch ... mehr lesen
Funk-Pop  Neuer Produzent, neues Glück? Das scheinen sich die Chili Peppers gefragt zu haben. Nach 25 Jahren ... mehr lesen  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521