RUSKO - Songs
publiziert: Donnerstag, 31. Mai 2012 / 00:00 Uhr

Skrillex hätte nicht dermassen viel Erfolg, wenn vorher nicht Producer wie der Engländer Rusko den Dubstep langsam vom Underground an die Oberfläche gebracht hätten.

Und im Gegensatz zur Eindrittelglatze vergisst Rusko die Herkunft des Genres nicht, nämlich den Dub, der im Reggae wurzelt; Tracks wie "Love No More", "Be Free" und "Mek More Green" klingen daher mehr nach Jamaica-, denn nach Electro-Party. Dadurch wie auch durch die teils schlimmen Trance-Ausfälle ist sein zweites Album "Songs" zwar abwechslungsreich, leidet gleichzeitig jedoch auch an dieser etwas undefinierten Vielseitigkeit.

Bewertung: 3 von 6

Wer das mag, mag auch: Skream "Outside The Box", Coki "Urban Ethics", Caspa "Not For The Playlist [EP]"


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
IRF
On Air!!!!!  Heute ist es soweit! Wir senden auf UKW! Am 5. Internationalen Radiofestival Zürich trifft sich die Radiowelt und mitten drin ist auch dieses Jahr wieder Piratenradio.ch. Wir freuen uns, zwei unserer Sendungen über den Äther zu schicken. Los geht's von 14 - 17 Uhr mit «The Heavy Duty Tooty Fruity Rock and Roll Hour» und von 17 - 18 Uhr mit «Hier spielt die Musik». Wir hören uns! 
Prog-Punk  Cedric Bixler-Zavala und Omar Rodriguez Lopez haben sich wieder lieb. Ihr neues Projekt bildet ...  
Uneasy Listening  «Dank» ihrer fast schon vulgären Aufdringlichkeit treibt die zeitgenössische Popmusik ...  
Koma-Pop  Gut möglich, dass The Acid hin und wieder ein Pillchen schmeissen. Ihr Debüt «Liminal» ist ein einziger Trip durch finstere Welten. Wer's intim mag, der feiert das Trio, Platzangsthasen ...
Indie Rock  Peng! Peng!! Peng!!! Was für eine Snare, was für ein Knall! Die neue Spoon-Platte schlägt förmlich ein. Und ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521