Dub-/Brostep
RUSKO - Songs
publiziert: Donnerstag, 31. Mai 2012 / 00:00 Uhr

Skrillex hätte nicht dermassen viel Erfolg, wenn vorher nicht Producer wie der Engländer Rusko den Dubstep langsam vom Underground an die Oberfläche gebracht hätten.

Und im Gegensatz zur Eindrittelglatze vergisst Rusko die Herkunft des Genres nicht, nämlich den Dub, der im Reggae wurzelt; Tracks wie "Love No More", "Be Free" und "Mek More Green" klingen daher mehr nach Jamaica-, denn nach Electro-Party. Dadurch wie auch durch die teils schlimmen Trance-Ausfälle ist sein zweites Album "Songs" zwar abwechslungsreich, leidet gleichzeitig jedoch auch an dieser etwas undefinierten Vielseitigkeit.

Bewertung: 3 von 6

Wer das mag, mag auch: Skream "Outside The Box", Coki "Urban Ethics", Caspa "Not For The Playlist [EP]"


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
Kraftklub
Win Weich-Hart-Punk  Kraftklub sind zurück -«in Schwarz» und wieder in Zürich! Nach iher Klubtour geht es jetzt endlich zur Sache. Mit der neuen Platte im Gepäck gibt es eine Runde Rock-Party pur, bitte, gerne, dankeschön!  
Konzerte Psychedelic Trip  Drei Coverbands spielen klassische Pink Floyd an drei Abenden. Besonders erfreulich ist die Konzentration auf die psychedelische ...  
Musik Doku  Er verkörpert all das, was einen echten Rockstar ausmacht. Er verkaufte schon als Kind ...  
Single  Ihr Sound sprüht nur so vor Energie. Das Garage-Folk Duo aus San Francisco macht mit ...
Twee-Pop  Das neunte Studioalbum der Schotten ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521