Goldkehlchen
NINA PERSSON - Animal Heart
publiziert: Mittwoch, 19. Mrz 2014 / 00:00 Uhr

Gute Frau! 18 Jahre nachdem sie mit The Cardigans den Überhit «Lovefool» landete, beglückt uns Nina Persson mit ihrem ersten Soloalbum. Sie beweist dabei, dass sie nach wie vor ein Händchen für den nahezu perfekten Popsong hat. «Animal Heart» ist das reflektierende Werk einer gereiften Künstlerin mit einer der wunderbarsten Stimmen zwischen Nordkap und Sizilien.

Zwar kommt beim Opener, gleichzeitig Titelstück und erste Single, zunächst mal ein mulmiges Gefühl auf: Keine zwei Minuten vergehen, da langweilt sich der Rezensent schon ob des doch reichlich einfallslosen Disco-Feelings. Immerhin: der Gesang der Schwedin bewahrt den Song vor dem Abgrund. Das gleich darauf folgende, deutlich düsterere «Burning Bridges for Fuel» lässt das Tanzbein erstarren und die Emotionen hoch gehen. Was dann folgt sind 10 wunderbare Pop-Perlen erster Güte.

Mal elektronisch angehaucht («Clip Your Wings»), mal leichtfüssig («Forget to tell you about something») mal an die 60er gemahnend («Silver»). Dabei kommt das Album fast ohne Stromgitarren aus, was beim ersten Hinhören denn auch einer der ohrenfälligsten Unterschiede zu ihrer Stammband ist. Nina Persson erfindet das Rad nicht neu und so glaubt man denn auch hier und da, man hätte dies von ihr früher schon so ähnlich gehört. Aber wir verzeihen das, denn solche wie Nina gibt es nicht genug. Tack så mycket!

Bewertung: 8/10

Kaspar Hunziker

(piratenradio.ch/)

?
Facebook
SMS
SMS
Palkomuski
Konzerte Swingin' Slivo-Soul  Adieu Nintendo-Wii, für die Wohnzimmergymnastik wechseln wir ab sofort zu Palkomuski! Die Zürcher Zigeunerkapelle klöpft uns einen mit ordentlich heissem Blut gepanschten Killershot aus Sauf- und Schwitzliedern auf die Backen. Auf alle Backen.  
Konzerte Jet-Fi Spacerock  27 Jahre! Solange sind Motorpsycho bereits unterwegs. Diese Reise pflastern ...  
Post Rock  Die texanischen Instrumental-Rocker melden sich mit einem ambitionierten Werk zurück. ...  
Free-Art-Rock  Freundinnen und Freunde des gepflegten Undergrounds aufgepasst: Mit «Am I ...
Kaleidoscopic Sounds  Zugegeben, mit «Money» und «Suicide Songs» drängen sich nicht gerade Assoziationen auf, die man ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521