Wumms!
LSD ON CIA - Celestial Bodies
publiziert: Freitag, 19. Feb 2016 / 00:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Feb 2016 / 09:52 Uhr

LSD On CIA aus Dänemark sind eine der ersten Überraschungen des Jahres. Ungestüm und souverän zugleich überzeugt «Celestial Bodies» mit Originalität, Vertracktheit und verschmitztem Songwriting.

Die ersten drei Titel machen gleich die Ansage. Hier wird drauflos gedrescht, aber nicht dumpftrunken muskulös, sondern in der Tradition des progressiven Hardcore bekannt von Polvo oder The Mars Volta. Bei «Driver» weitet sich der Horizont zum ersten Mal. Ein paar Gänge zurückgeschaltet entfaltet sich hier ein Song zu einem Miniepos, ohne in den Abgrund des postadoleszenten Emorock zu fallen. In den weiteren, erfrischend ideenreichen Stücken steckt nur das Klangbild klare Grenzen ab.

Darin ist aber jede Komposition genau das: sorgfältig durchgedacht und individuell ausgeführt, dazu eine beeindruckend phrasierende Stimme, die zwar die eine oder andere Kapriole schlägt, dabei aber nie nervt. Spuren von Muse, Radiohead und den schon Genannten sind alleweil zu finden, doch sei dies wohlwollend als Referenzen für Interessierte erwähnt. Epigonen sind LSD On CIA nämlich keineswegs. Und so einen übermächtigen Endsong wie «Final Master» schreibt sowieso nicht jede/r. Grosse Sache!

9/10

Marc Flury

(piratenradio.ch/)

?
Facebook
SMS
SMS
Warpaint
Indie-Pop  Warpaint machen Tanzmusik! Richtig gelesen: Das in Kalifornien angesiedelte Quartett kehrt dem Dream-Pop den Rücken zu. Oder zeigt ihm zumindest die kalte Schulter. Und zieht dafür glänzende Tanzschuhe an. mehr lesen 
Konzerte Stummfilm-Symphonicore  Nein, Sie lesen recht: Im Züricher Bourgeoise-Tempel darf der nordfranzösische ... mehr lesen  
Plunderphonic-Pop  Man startet in der Stadt und erlebt einen Road Trip zum Meer, in die Wüste oder aufs Land - ... mehr lesen  
Mundart-Chrüsimüsi  Grüessech, Mani Matter! Wir feiern dich, wiedermal. Zu deinem 80. Geburtstag stehst du ... mehr lesen
Updated Downbeat  Ein Punk, ein Tranceonaut und hundert Facetten elektronisch infiltrierter Popmusik: Das wahlnewyorker Duo legt sein Debüt neu ... mehr lesen  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521