Populärmusik
IDA GARD - Womb
publiziert: Montag, 21. Mrz 2016 / 13:54 Uhr

Ida Gard hat sich mit ihren ersten beiden Alben den Ruf als Dänemarks neuer Stern am Pop-Himmel erarbeitet. Jetzt erscheint die schwierige Nummer drei, «Womb», inspiriert vom schwedischen Roman «Populärmusik aus Vittula». Entstanden ist ein ehrliches, vielschichtiges Werk über das Heranwachsen in der Enge des Dorfes und die mit der Entdeckung des Rock'n'Rolls verbundene, gedankliche Reise in die Freiheit.

Es passiert nicht oft, dass junge Musiker einen Major-Deal ausschlagen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Die damals 22-jährige Ida Gard hat genau das getan: Nach dem Gewinn eines namhaften Radio-Wettbewerbs hat sie sich nicht an die Industrie verkauft sondern begonnen, selbstbestimmt und in Eigenregie eine Karriere aufzubauen. Nicht zuletzt dank ihrer Liveauftritte, mit denen sie ihr Publikum nachhaltig zu verzücken vermag.

«Womb» wird den steilen Aufstieg kaum bremsen: Die Songs sind von unglaublicher Ehrlichkeit und Tiefe - mal kraftvoll und laut, wie im stampfenden Titelstück oder dem krachenden Rocker «To To The Woods», oft aber leise und sanft. Dabei gibt die leidenschaftliche Gitarristin ihre intimen, nicht selten sarkastischen Songs mit einer Menge Lebenslust und Humor zum Besten.

Das Album ist ein Trip in die Vergangenheit der pubertierende Seele, erzählt von einer ausdrucksstarken Stimme. Das ist sexy, kultiviert, schonungslos und witzig zugleich. Scheint so, als müssten sich andere Wikingerinnen wie Emiliana Torrini oder Sophie Zelmani warm anziehen.

8/10

Kaspar Hunziker

(piratenradio.ch/)

?
Facebook
SMS
SMS
Metallica
Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand oder die wiederentdeckte Lust an der ursprünglichen Freude, jede Band verkündet diesen Schritt mindestens einmal im Karriereverlauf. Was auch immer Metallica zu diesem Album bewogen hat, Freunde ihrer 1980er Alben sollten an «Hardwired... to Self Destruct» ihren Spass haben. mehr lesen 
Psychedelic-Dub-Electro  2013 brachten Jagwar Ma mit «Howlin» das Album des Jahres raus. Drei Jahre später ist ... mehr lesen
Bloodhound-Boogie  Eine solche Band überdauert keine zwei Wochen. Eigentlich. Zumindest nicht nach den Regeln des Marktes. Und trotzdem: The Monsters feiern Jubiläum, 30 years and still counting! ... mehr lesen  
Konzerte Postpunk  Killing Joke, eine der dienstältesten und wichtigsten Postpunk Bands, kommen nach Zürich. Die Band und ... mehr lesen  
Killing Joke
Retroalben  Vor zehn Jahren erschien das letzte reguläre Album von einer Sängerin, die in den Folgemonaten eine persönliche Abwärtsspirale vollzog und ... mehr lesen  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521