Populärmusik
IDA GARD - Womb
publiziert: Montag, 21. Mrz 2016 / 13:54 Uhr

Ida Gard hat sich mit ihren ersten beiden Alben den Ruf als Dänemarks neuer Stern am Pop-Himmel erarbeitet. Jetzt erscheint die schwierige Nummer drei, «Womb», inspiriert vom schwedischen Roman «Populärmusik aus Vittula». Entstanden ist ein ehrliches, vielschichtiges Werk über das Heranwachsen in der Enge des Dorfes und die mit der Entdeckung des Rock'n'Rolls verbundene, gedankliche Reise in die Freiheit.

Es passiert nicht oft, dass junge Musiker einen Major-Deal ausschlagen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Die damals 22-jährige Ida Gard hat genau das getan: Nach dem Gewinn eines namhaften Radio-Wettbewerbs hat sie sich nicht an die Industrie verkauft sondern begonnen, selbstbestimmt und in Eigenregie eine Karriere aufzubauen. Nicht zuletzt dank ihrer Liveauftritte, mit denen sie ihr Publikum nachhaltig zu verzücken vermag.

«Womb» wird den steilen Aufstieg kaum bremsen: Die Songs sind von unglaublicher Ehrlichkeit und Tiefe - mal kraftvoll und laut, wie im stampfenden Titelstück oder dem krachenden Rocker «To To The Woods», oft aber leise und sanft. Dabei gibt die leidenschaftliche Gitarristin ihre intimen, nicht selten sarkastischen Songs mit einer Menge Lebenslust und Humor zum Besten.

Das Album ist ein Trip in die Vergangenheit der pubertierende Seele, erzählt von einer ausdrucksstarken Stimme. Das ist sexy, kultiviert, schonungslos und witzig zugleich. Scheint so, als müssten sich andere Wikingerinnen wie Emiliana Torrini oder Sophie Zelmani warm anziehen.

8/10

Kaspar Hunziker

(piratenradio.ch/)

?
Facebook
SMS
SMS
Bob Moses
Updated Downbeat  Ein Punk, ein Tranceonaut und hundert Facetten elektronisch infiltrierter Popmusik: Das wahlnewyorker Duo legt sein Debüt neu auf - und gewährt dabei tiefe Einblicke in seine Schaffensweise. mehr lesen 
Konzerte 90er Indie  «Stadion Rock» in your Face! Dirty Wolf Alice treffen auf snobby Zürich und bringen mal wieder ein ... mehr lesen  
Chamber-Funk  Wenn das Debütalbum eines angepriesenen Genies floppt, was passiert dann? Laura Mvula ... mehr lesen  
Indierock  Nehmen wir es gleich vorweg: «Masterpiece» ist nicht mehr und nicht weniger als eben das, was ... mehr lesen  
Ausserordentliche Popkunst  Indieelektropop bedeutet für nicht wenige eine Schlaftablettenmarke. Doch das Klischee des gefälligen ... mehr lesen  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521