Best of 2015
DAVE GAHAN - Angels & Ghosts
publiziert: Freitag, 22. Jan 2016 / 00:00 Uhr

Dave Gahan hat sich mit «Angels & Ghosts» definitiv vom doofen Kruselpudel Martin GOhr emanzipiert. Er brachte diese Totalabsturz-Magie, die ihn spätestens seit «Ultra» umgibt, auf sein neues Meisterwerk. Er wirkt dämonisch, göttlich, verletzlich, machoid, feminin, trotzig, herrlich, schön, zerfahren - und total verloren.

Genau das macht auch die Songs auf der heissesten Vulva, die man je von einem Mann ins Gesicht gedrückt bekommen hat, aus.  You will just not get enough. So ging's zumindest uns - und mindestens 200'000 anderen, die sich die Tickets für seine umgehend ausverkaufte Solotour innerhalb von ein paar Minuten gegenseitig aus den Händen rissen. Dagegen waren Mediamarkt-Black-Fridays Yogastunden.

Sascha Plecic

(piratenradio.ch/)

?
Facebook
SMS
SMS
Bob Moses
Updated Downbeat  Ein Punk, ein Tranceonaut und hundert Facetten elektronisch infiltrierter Popmusik: Das wahlnewyorker Duo legt sein Debüt neu auf - und gewährt dabei tiefe Einblicke in seine Schaffensweise. mehr lesen 
Konzerte 90er Indie  «Stadion Rock» in your Face! Dirty Wolf Alice treffen auf snobby Zürich und bringen mal wieder ein ... mehr lesen  
Chamber-Funk  Wenn das Debütalbum eines angepriesenen Genies floppt, was passiert dann? Laura Mvula hat ihre Antworten auf diese Frage ... mehr lesen  
Indierock  Nehmen wir es gleich vorweg: «Masterpiece» ist nicht mehr und nicht weniger als eben das, was ... mehr lesen  
Ausserordentliche Popkunst  Indieelektropop bedeutet für nicht wenige eine Schlaftablettenmarke. Doch das Klischee des gefälligen ... mehr lesen  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521