Cheer-up-Surf-Pop
BEST COAST - The Only Place
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2012 / 00:00 Uhr

Schlechte Laune, aber keinen Bock darauf? Schmeissen Sie einfach die neue Scheibe des Girl/Boy-Duos Best Coast rein und der sogleich startende Titeltrack «The Only Place» wird Sie garantiert aufheitern.

Im Gegensatz zum Vorgänger-Album «Crazy For You» wurde der Noise-Filter reduziert, was der Eintönigkeit entgegenwirkt, die langsamen Nummern in der Mitte der Platte jedoch etwas zu geschliffen wirken lässt. Wenn Sie diesen Sommer an den Strand gehen oder einen Independent-Film mit Michael Cera drehen, ist «The Only Place» der Soundtrack dazu.

Bewertung: 4 von 6

Wer das mag, mag auch: Dum Dum Girls «Only In Dreams», Cults «Cults», Tennis «Young & Old»


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
Win Ab dem 26. August 2015 versohlt das Zürich Openair der Street Parade vier Tage lang line-up-technisch die durchgenudelte Hintertüre, dass sie definitiv in der Belangslosigkeit von Karnevalsumzügen untergehen wird. Mit Kasabian, Stereophonics, Solomun, Fatboy Slim, Paul Kalkbrenner, Libertines, Alt-J, Hot Chip, Tame Impala, etc. im Programm gehört der «Geilstes-CH-Open-Air-des-Jahres-Award» erstmals der Hipster-Hauptstadt. mehr lesen  
Avantgarde  Wer mit dem Namen «Thundercat» bisher nur die Fernsehserie «ThunderCats» verbindet, ...  
Chemische Reaktion  The Chemical Brothers worken's wieder mal out. Und zementieren ihren NonPlusUltra-Status mit ...  
Soul House  Den coolsten Einstieg des Jahres hat LA Priest auf «Inji» bereits auf sicher. Was in den ersten Sekunden ...  
Alternative Rock mit Space  Hat «Alternative Rock» seine Rettung oder zumindest Rehabilitierung gefunden? ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521