Cheer-up-Surf-Pop
BEST COAST - The Only Place
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2012 / 00:00 Uhr

Schlechte Laune, aber keinen Bock darauf? Schmeissen Sie einfach die neue Scheibe des Girl/Boy-Duos Best Coast rein und der sogleich startende Titeltrack «The Only Place» wird Sie garantiert aufheitern.

Im Gegensatz zum Vorgänger-Album «Crazy For You» wurde der Noise-Filter reduziert, was der Eintönigkeit entgegenwirkt, die langsamen Nummern in der Mitte der Platte jedoch etwas zu geschliffen wirken lässt. Wenn Sie diesen Sommer an den Strand gehen oder einen Independent-Film mit Michael Cera drehen, ist «The Only Place» der Soundtrack dazu.

Bewertung: 4 von 6

Wer das mag, mag auch: Dum Dum Girls «Only In Dreams», Cults «Cults», Tennis «Young & Old»


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
The Prodigy
Keinen Stil aber laut  Liam Howlett hat mit Abstand den dicksten - Beat der Welt. Ohne Frage. Und das wissen alle. Gerade deshalb ist es nicht nötig, ihn seinem Publikum die ganze Zeit mit voller Wucht ins Gesicht zu schlagen. Etwas mehr Feeling und Demut seiner eigenen Kunst gegenüber wäre wünschenswert. Klappte ja bis zu «The Fat Of The Land» auch ganz gut. 
Musik Doku  Kein geringerer als Radio-DJ-Ikone John Peel führt durch diese BBC-Doku über das Leben und die Kunst ...  
Win Indie-Rock  Ein Vorzeigeexponent der Indie Disco besucht demnächst die Schweiz. The Wombats ...  
Rock  Solo-Platten sind immer so eine Sache. Sie können gelingen wie bei Steven Wilson oder scheisse ...  
Dance-Rock  AWOLNATIONs Platin-Megahit «Sail» war in den vergangenen Monaten omnipräsent. Obwohl die dazugehörige Platte zahlreiche weitere Stücke bot, die durch den Ruhm zu Unrecht ein ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521