BEACH HOUSE - Bloom
publiziert: Montag, 7. Mai 2012 / 00:00 Uhr

«Coco Jambo» und Piña Colada mit meterlangen Strohhalmen und Cocktailschirmchen? Nein, aus dem Strandhäuschen der französischen Chanteuse Victoria Legrand und dem Gitarristen Alex Scally fliessen die bittersüssen Melodien.

Betrinken können wir uns aber auch an denen. Verträumte Gitarren und hymnische Gesangslinien schweben wie kreisende Möwen über dem gemächlich dahinplätschernden Rhythmusteppich. Das Duo aus Baltimore dürfte sich mit den federleichten Songs ihrer vierten Scheibe in den Charts noch etwas weiter vorwühlen, als das der Vorgänger «Teen Dream» vor zwei Jahren getan hat.

Bewertung: 5 von 6

Wer das mag, mag auch: Mazzy Star «So Tonight That I Might See», Low «Things We Lost In The Fire», Tennis «Cape Dory»


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
John Frusciante
Avantgarde  John Frusciante schiesst seine Musik auf den Mond. Oder zumindest ins Weltall. Ohne Scheiss. Damit zeigt er aber vor allem eines auf: Sein Kosmos dreht sich um ihn. 
Kangoorock  Wolfmothers Mucke scheint seit jeher direkt aus dem Birmingham der späten 60er-Jahre zu kommen. Ihr ...  
Win Gegen-die-Wand-Pop  In St. Gallen lachte ihnen 2011 die Sonne. Vielleicht haben The National die Schweiz darum ...  
Morphium-Melodien  Polar, das ist Bitterschokolade für Leute, denen das Süssholzgeraspel Stephan Eichers unerträglich ...  
Musik Doku  Diese Woche betrauern wir den 13. Todestag von Joey Ramone, dem Leadsänger der legendären Ramones. Joey Ramone wurde nicht ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521