BEACH HOUSE - Bloom
publiziert: Montag, 7. Mai 2012 / 00:00 Uhr

«Coco Jambo» und Piña Colada mit meterlangen Strohhalmen und Cocktailschirmchen? Nein, aus dem Strandhäuschen der französischen Chanteuse Victoria Legrand und dem Gitarristen Alex Scally fliessen die bittersüssen Melodien.

Betrinken können wir uns aber auch an denen. Verträumte Gitarren und hymnische Gesangslinien schweben wie kreisende Möwen über dem gemächlich dahinplätschernden Rhythmusteppich. Das Duo aus Baltimore dürfte sich mit den federleichten Songs ihrer vierten Scheibe in den Charts noch etwas weiter vorwühlen, als das der Vorgänger «Teen Dream» vor zwei Jahren getan hat.

Bewertung: 5 von 6

Wer das mag, mag auch: Mazzy Star «So Tonight That I Might See», Low «Things We Lost In The Fire», Tennis «Cape Dory»


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
Tricky
Es  Nach «False Idols» hielt man eine Steigerung von Tricky's Schaffen für unmöglich - er war im Olymp angekommen. Doch da baut Tricky mit «Adrian Thaws» kurzerhand seinen eigenen Olymp. Da hat keiner was zu suchen, da schafft man's nicht rauf. Und wenn, dann kommt man ned rein. 
Genre-Mischmasch  Der bleiche Junge mit den schiefen Zähnen meldet sich aus der Versenkung! Nach fünf ...
Konzerte Independent Rock  Teenage Riot im Komplex! Thurston Moore kommt nach Zürich und besorgt dem 90er-Gitarrenklamauk ...  
Eierlickör  45-Grad-Fletschfresse, einen Eimer Schminke im Gesicht, Nasenrümpfer, Grätsche, leichte Rücklage ...  
Isländisch Zeugs  Mitte November erscheint das Solodebüt eines weiteren verschrobenen Isländers namens Óbó. «Innhverfi» soll es heissen und ist ein Wortspiel der isländischen Ausdrücke für «Vorstadt» ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521