BEACH HOUSE - Bloom
publiziert: Montag, 7. Mai 2012 / 00:00 Uhr

«Coco Jambo» und Piña Colada mit meterlangen Strohhalmen und Cocktailschirmchen? Nein, aus dem Strandhäuschen der französischen Chanteuse Victoria Legrand und dem Gitarristen Alex Scally fliessen die bittersüssen Melodien.

Betrinken können wir uns aber auch an denen. Verträumte Gitarren und hymnische Gesangslinien schweben wie kreisende Möwen über dem gemächlich dahinplätschernden Rhythmusteppich. Das Duo aus Baltimore dürfte sich mit den federleichten Songs ihrer vierten Scheibe in den Charts noch etwas weiter vorwühlen, als das der Vorgänger «Teen Dream» vor zwei Jahren getan hat.

Bewertung: 5 von 6

Wer das mag, mag auch: Mazzy Star «So Tonight That I Might See», Low «Things We Lost In The Fire», Tennis «Cape Dory»


Aus dem Rockstar Magazine

(piratenradio.ch/RCKSTR)

?
Facebook
SMS
SMS
Allah-Las
Psychedelic-Rock  Immer wieder wurde das Hippietum für tot erklärt, doch so richtig gestorben ist es nie. Wer musikalische Gründe sucht, findet diese ziemlich sicher in den Allah-Las. Und auch eine Erklärung, was so fade daran ist. 
No-Bullshit-Rrrrawk  Sodom und Gomorra können hereinbrechen, die Credibility von Dave «The Brave» Grohl ...
Kosmonauten-Klänge  Natürlich sollte der Kritiker versuchen, Musik möglichst unabhängig von persönlichen Präferenzen, ...  
Musik Doku  Unsere Hände zittern, das Herz pocht schneller, Gänsehaut überall. Tatsächlich wurden ...
Killergirl-Rock  Hail to the girls! Das ist sie. Die derzeit heisseste Mädchen-Rockcombo der Welt. Wenn nicht sogar des gesamten Universums. Fingerverbrenngefahr Alarmstufe Rot und Vorhang auf für ...  

Livestream

Play
PlayerEQ

Now Playing

timer

Playlist

timer

SHOP

 

17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521
17431880-2424252117431880-24242521